Gottesdienste (Übersicht)

Gottesdienste in Stephanus mit 3G-Regel

Die Gottesdienste in der Ev. Stephanusgemeinde werden ab sofort alle mit der 3G-Regel veranstaltet. Dies gilt bis auf Weiteres auch für die Gottesdienste an Heiligabend und den Feiertagen.

Der Kirchenvorstand bittet, zu allen Gottesdiensten entweder einen Impfnachweis, einen Genesungsnachweis (nicht älter als 6 Monate) oder einen Nachweis von einem Testcenter (24 Stunden gültig) mitzubringen. PCR-Tests sind 48 Stunden gültig. Für Schüler und Schülerinnen unter 18 Jahren ist das aktuelle Testheft aus der Schule ausreichend. Kinder, die noch nicht eingeschult sind, benötigen keinen Testnachweis

09.01.2022 | 10.00 Uhr

Gottesdienst (Prädikant Clemens Fricke)

16.01.2022 | 18.00 Uhr

Abendmahlsgottesdienst der Konfirmand:innen (Pfrn. Astrid Maria Horn)

23.01.2022 | 10.00 Uhr

Gottesdienst (Pfrn. Almut Gallmeier), Kindergottesdienst

30.01.2022 | 10.00 Uhr

Gottesdienst (Pfrn. Almut Gallmeier)

Ökumenischer Seniorenkreis mit Gottesdienst - Mittwoch, 19. Januar

SeniorenkreisDie Ev. Stephanusgemeinde lädt am Mittwoch, den 19. Januar ab 15.00 Uhr zum ökumenischen Seniorenkreis in ihre Räumlichkeiten in der Eifelstraße ein. 

Die Veranstaltung beginnt mit einem Gottesdienst zum Jahresbeginn, gehalten von Pfarrer Harald Poggel und Pfarrerin Almut Gallmeier.
Im Anschluss ist gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen geplant. 

Aufgrund der hohen Inzidenz im Kreis Bergstraße findet diese Veranstaltung unter der Regelung 2G+ statt. Geimpfte und Genesene benötigen daher zusätzlich zu den üblichen Nachweisen einen Schnelltestnachweis (nicht älter als 24 Stunden) oder den Nachweis einer Auffrischungsimpfung ("Booster-Impfung"). Ebenso ist eine Anmeldung erforderlich, bei der Leitung Ilse Moradkhani (Tel. 06251/9393394) oder beim Gemeindebüro (Tel. 06251/66166).

Dank und Aufbruch

Aufbruch und DankLiebe Gemeinde,

der Kirchenvorstand dankt Ihnen, dass Sie im vergangenen Jahr unsere Stephanusgemeinde unterstützt haben.

Wir wollen auch im kommenden Jahr fröhlich mit Gottes Hilfe gemeinsam kirchliches Leben gestalten und für die da sein, die uns brauchen.

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Jahr 2022.

Ihr Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand 

Einführung des neuen Kirchenvorstands - 12. September 2021

Vertraut den neuen Wegen

Kirchenvorstand 2021 (Foto: Dominik Plascke)Am Sonntag, den 12. September wurde der am 13. Juni neu gewählte Kirchenvorstand der Stephanusgemeinde von unseren Pfarrerinnen Almut Gallmeier und Astrid Maria Horn in einem festlichen Gottesdienst in sein Amt eingeführt. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahmen Sabine Dörsam (Orgel,  Clavinova und Querflöte) und Jens-Peter Dietzsch (Gitarre).

Die neuen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher wurden namentlich aufgerufen und verpflichtet. Sie erhielten einen Segen zugesprochen; zusätzlich überreichten Astrid Maria Horn und Almut Gallmeier eine Urkunde der EKHN sowie die Basisbibel. Diese ist eine neue Ausgabe der Heiligen Schrift in einer im Vergleich zur Lutherbibel einfacheren Sprachfassung. Die Basisbibel ist nicht mehr zweispaltig gedruckt und bietet darüber hinaus am Seitenrand Erläuterungen zum Text.

Wer sind nun die zehn neuen Kirchenvorstandsmitglieder, die für die nächsten sechs Jahre ihr Amt antreten? Zum Leitungsorgan der Kirchengemeinde gehören nun August Ansorg, Katja Boeddinghaus, Maren Bulmahn, Marion Dezenter, Jens-Peter Dietzsch, Sabine Dörsam, Susanne Krellner, Andreas Kapp, Sigrid Poth und Jens Witte. Dabei ist nur  Andreas Kapp neu hinzugekommen. Bei der ersten Kirchenvorstandssitzung am 16. September hat das neue Gremium Sigrid Poth als Kirchenvorstandsvorsitzende gewählt. Ausscheidende Mitglieder sind Barbara Gallus und Christian Hackbarth. Ein Trost bleibt für die Gemeinde: Beide werden uns weiterhin mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz unterstützen.

Eine erfolgreiche, segensreiche Arbeit unseres Kirchenvorstands ist ohne die aktive und informative Unterstützung durch Sie als Gemeinde jedoch nicht möglich. Bitte unterstützen Sie uns als neue Kirchenvorsteherinnen und -vorsteher in unserem Tun, und sprechen Sie uns an – wir stehen gerne zur Verfügung, wenn es um gemeindliche oder auch persönliche Anliegen, Ideen oder konstruktive Kritik geht. Vielen Dank und Gottes Segen!