portraitalmutgallmeier b200 20170306 1820654100Pfrn. Almut Gallmeier

Eifelstraße 37
64625 Bensheim

Telefon: 06251 64181
Email: a.gallmeier @stephanusgemeinde.de

 

 

  • 1992-1999 Studium der Evangelischen Theologie in Münster, Heidelberg, Jerusalem (Judaistik) und Berlin
  • 2000-2002 Vikariat in der Ev. Bodelschwingh-Gemeinde Wiesbaden-Kloppenheim
  • 2003-2009 Pfarrerin der Ev. Kirchengemeinde Biedenkopf
  • Seit März 2009 Pfarrerin der Ev. Stephanusgemeinde Bensheim

 
Als Pfarrerin ist es mir wichtig, das Evangelium dem Menschen nahe zu bringen, in Predigt und gelebtem Gottesdienst, aber auch im Gespräch, im Lachen und Weinen miteinander. Evangelium bedeutet für mich, in aller Freiheit in den Höhen und Tiefen meines Lebens mich in Gott geborgen zu wissen, wie ein festes Geländer, das mir Geleit gibt.

Wahrzunehmen, was Menschen bewegt, ist mir ein großes Anliegen. Dazu gehört, das Leben in der Gemeinde mit zu leben, den Kleinen wie den Großen zu zu hören, ihren Alltag kennen zu lernen, mit ihnen zu feiern. An den Schalt- und Wendepunkten des Lebens da zu sein und zu begleiten, sei es Hochzeit, Taufe, Beerdigung und hier zu stärken bzw. Trost zu zu sprechen, gehört zum ganz wichtigen Aufgabenfeld des Pfarrberufs. Diese Wendepunkte im eigenen Leben als wichtig wahrzunehmen und den Mut, sie mit Gottes Segen zu begehen, dazu möchte ich ermuntern. Eine Herzensangelegenheit ist mir, Kindern den Umgang mit Glaube, Gottesdienst und Bibel als etwas Selbstverständliches und Fröhliches nahezubringen – nur dann werden sie auch als mündige Menschen die Chance haben, sich für oder gegen ein Leben mit Gott zu entscheiden – wenn sie wissen, worum es geht.

 

 

Steffi BeckmannPfrn. Steffi Beckmann (in Vertretung)

Telefon: 06257 999542

Liebe Gemeinde, seit März helfe ich mit einer viertel Stelle in Ihrer Stephanusgemeinde aus.

Ich habe zwei Kinder und lebe mit meiner Familie in Alsbach-Hähnlein. Im Kreiskrankenhaus in Heppenheim bin ich in der Klinikseelsorge tätig. Davor war ich Gemeindepfarrerin in Alsbach und Zwingenberg.