Gottesdienste (Übersicht)

15.10.2017 | 10.00 Uhr

Gottesdienst
(Pfr. i. E. Claus Nungesser)

22.10.2017 | 10.00 Uhr

Gottesdienst mit Abschluss der Kinderbibeltage
(Pfrn. Steffi Beckmann und KiBiTa-Team)

29.10.2017 | 10.00 Uhr

Gottesdienst
(Prädikantin Elke Thielmann)

31.10.2017 | 11.00 Uhr

Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum
mit Abendmahl (Wein) und Festpredigt
(Pfrn. Almut Gallmeier), Erwachsenenflötenkreis,
Music to go

Taizé-Gebet in der Stephanusgemeinde, 5.11. - 19.00 Uhr

Taizé-GebetAm Sonntag, den 5. November findet um 19.00 Uhr das nächste Taizé-Gebet in der Stephanuskirche unter der Leitung des Taizé-Teams statt.

Ruhige Lieder, der warme Schein der Kerzen, Gebete und meditative Texte zum Nachdenken - all diese Elemente prägen die Stimmung: ein Gottesdienst, um Ruhe zu finden und Gott nachzuspüren.

Mehr Infos zu den Taizé-Gottesdiensten unter: www.taizegottesdienste.de

„Kopfkino“: Lichtspiele für die Seele - 29.10.17 um 19 Uhr

Kopfkino - Ein Abend mit 2FlügelJubilaeumEin Abend mit dem Duo "2Flügel" ist kein Konzert, ist keine Lesung, sondern beides gleichzeitig.

Christina Brudereck liebt es, Geschichten zu erzählen. Ben Seipel liebt Musik. Und sein Instrument, den Flügel. Beide sind virtuos auf ihrem Gebiet. Sie ist Theologin und Schriftstellerin; er ist Pianist und Dozent an der Hochschule für Musik Köln.

Die Gedanken streifen bei der Darbietung von der Heimat in Europa zur Reformation, aber auch zu Miss Piggy und Miss Marple. Der musikalische Bogen spannt sich weit von Hans Albers über Amy Grant, Chopin und Billy Joel bis hin zu eigenen Kompositionen. Für alle, die Wortwitz und originelles Klavierspiel mögen.

Beginn der Veranstaltung: Sonntag, 29.10.2017 um 19 Uhr
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett - 28.10.2017

Das erste allgemeine Babenhäuser Pfarrer(!)Kabarett: „Judas hätte sich erhängt“Judas hätte sich erhängt“ - Ein an der Bergstraße noch nicht präsentiertes, neues Programm mit den Pfarrern Hans-Joachim Greifenstein und Clajo Herrmann, lassen Sie sich überraschen!

So ändern sich die Zeiten! Hieß es früher: „Üb‘ immer Treu und Redlichkeit bis an das kühle Grab und weiche keinen Finger breit von Gottes Wegen ab“ so heißt es heute: „Take the money and run“. Warum bescheren Autokonzerne uns ein „Dieselgate“? Weil es geht! Es wird immer weniger danach gefragt, was dem Sittengesetz entspricht (Kant), sondern danach wie man möglichst schnell möglichst viel kriegen und den anderen die qualmenden Auspuffrohre zeigen kann (Kante). „Kategorischer Imperativ“? „Goldene Regel“? „Doppelgebot der Liebe“? Für den modernen Mensch ist das so sexy wie Schwarzweißfernsehen mit Sendeschluss oder ein dampfbetriebenes Nokia-Handy. Scham ist out und Gier ist geil. Darum fürchten heutzutage die Leute das Finanzamt mehr als die Leute früher die Inquisition.

In ihrem zwölften Programm gehen Clajo Herrmann und Hans-Joachim Greifenstein der Frage nach, warum der moderne Mensch so ein Depp ist, und man trotzdem ganz prima über ihn lachen kann.
Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.
Eintritt 20 Euro, im Vorverkauf im Gemeindebüro 18 Euro.

Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum

Festschrift 2017JubilaeumIn Johannes 15,5 steht: „Ich bin der Weinstock, Ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn ohne mich könnt Ihr nichts tun“.

So stand es viele Jahre an der Wand der Treppe ins Untergeschoss des Stephanushauses. Vielfältig sind die Früchte, welche die „Rebe Stephanusgemeinde“ in 50 Jahren hervorgebracht hat und die ihren Raum in Kirche und Gemeindehaus finden. Deshalb stellten wir auch den Gemeindehausumbau im Jahr 2012 unter das Wort aus Johannes 14,2: „In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen“.

Unsere Festschrift ist ebenso vielfältig und lädt Sie ein zu einem kleinen Streifzug durch 50 Jahre Stephanusgemeinde. Seien Sie herzlich willkommen!
Die Festschrift erhalten Sie im Gemeindebüro und nach den Gottesdiensten gegen eine Schutzgebühr von 5,00 Euro. 

Ökumenisches Friedensgebet - immer samstags um 5 vor 12.00 Uhr - Hospitalkirche

BannerFriedensgebetHomepageImmer samstags um 5 vor 12 Uhr findet ein ökumenisches Friedensgebet in der Hospitalkirche in der Innenstadt statt, um für die vielen Kinder, Frauen und Männer zu beten, die in so vielen Krisenherden ein präkeres Leben führen müssen. Das Gebet wird abwechselnd von den Bensheimer und Auerbacher Kirchengemeinden gestaltet.

Herzliche Einladung!